In vielerlei Hinsicht sind wir es immer wieder gewohnt zu bekommen. Alternativ sind wir es gewohnt, dass wir etwas tun und dafür etwas anderes bekommen. Mit dem, wonach sich alle Menschen sehnen: der Freiheit, verhält es nicht so.

In meinen Augen ist Freiheit etwas so großes, so dass wir es nicht einfach so erlangen können. Freiheit ist ein Gefühl, eine Empfindung, vielleicht auch manchmal ein Zustand. In jedem Fall aber ist es etwas, das wir uns nehmen und nicht bekommen. Wie nimmt man sich Freiheit? Indem wir uns erstens bewusst machen, dass wir frei in unseren Entscheidungen sind. Wir sind frei in der Wahl unserer Wege. Zweitens, diese Freiheit nutzen. Anders ausgedrückt, indem wir auch wirklich Entscheidungen treffen und Wege gehen.

Viele werden nun sicherlich Einwände haben, dass die Umstände dies oder jenes erfordern. Nein, die einzige Grenze, die real da ist, ist die Grenze in deinem Kopf. Eine Grenze, die wir oft gar nicht wahrnehmen, weil wir so aufgewachsen sind. Vielleicht auch aus der Gesellschaft kommen, in der wir Leben. Es sind Glaubenssätze, die bewusst, oder unbewusst installiert wurden.

Befreie dich von dir selbst! Befreie dein Bewusstsein und nimm die unendlichen Weiten dieser Welt wahr!

P.S.: beim Bild habe ich dieses Mal lange gezögert, ob ich wirklich etwas persönliches nehmen soll. Da ich aber bei nichts anderem ein vergleichbares Gefühl der Freiheit empfinde, habe ich mich dazu entschlossen es zu nehmen 

bis demnächst

Euer Masen

#DrMasen #breakingthehabit #freedomoflife #aktiv #motivation #zweckdessein #kvp #dranbleiben #aktivität #kontinuietät #Gewohnheiten #habits #lebedeinleben #lebenszeit #lebebewusst #Hamsterrad #Gemeinschaft #Komfortzone #befreiedich #seiduselbst #Freiheit #Motorradtour #Motorradreise #Kawasaki #Z1000SX #Motorrad